Verbundprojekt GeniAAL


PT-DLR png 72dpi dt

Das Thema des Verbundprojekts ist die Entwicklung und Gestaltung einer berührungslosen Gestensteuerung für technische Assistenzsysteme im Bereich des Ambient Assisted Living (AAL).

Pfleger und Gepflegte sollen mittels berührungsloser Gestensteuerung bei der Bedienung von Assistenzsystemen bei täglichen Aufgaben unterstützt und entlastet werden. Mit einer berührungslosen, gestenbasierten Mensch-Maschine-Schnittstelle können Bewohner und Pfleger in Pflegeheimen, Patienten in Krankenhäusern und Menschen mit eingeschränkten Fähigkeiten (motorisch, sensorisch, kognitiv) einfacher und besser mit ihrem Umfeld interagieren.

Durch die berührungslose Bedienung technischer Assistenzsysteme mit freien Gesten kann darüber hinaus in Krankenhäusern und im Pflegebereich die Übertragung von Krankheitserregern wie Viren und Bakterien vermindert werden, da keinerlei Übertragung durch Berührung erfolgen kann. Besonders Noro-Virus, Clostridien- und MRSA-Infektionen erhöhen das Gesundheitsrisiko für alle institutionalisierten Menschen und erfordern Isolierungen von Patienten und somit einen erheblichen zusätzlichen Material- und Personalaufwand. Dies ist eine relativ neue, progrediente Entwicklung. Die Verwendung herkömmlicher elektronischer Geräte ist hier limitiert, da diese nicht hygienisch hinreichend desinfiziert werden können. Eine anwendungsreife berührungslose Technologie ist dafür eine notwendige Voraussetzung. Sie kann damit einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Hygiene und somit zur Reduzierung von Krankheiten leisten.

Zum Anfang