Übermorgenmacher Tellur präsentiert GeniAAL auf der Stallwächterparty 2012 in Berlin


Auf der Stallwächterparty 2012 der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin repräsentierte Tellur die Übermorgenmacher (www.uebermorgenmacher.de) des Landes Baden-Württemberg.

Angefangen von Bundeskanzlerin Angela Merkel über zahlreiche Ministerpräsidenten sowie Ministern aus Bund und Ländern, war die geballte politische Prominenz anwesend und feierte teilweise bis spät in die Nacht.
Tellur präsentierte die Prototypen einer berührungslosen Steuerung von technischen Assistenzsystemen, die im Rahmen des Forschungsprojektes GeniAAL entwickelt wurden und stieß auf ein überwältigendes Interesse der prominenten Gäste. So konnten sich die Besucher über technikbasierte Assistenzsysteme und deren Funktionsweisen informieren. Dazu zeigte Tellur einen speziell für die Pflege entwickelten Roboter, der Pfleger und Angehörige in der Kommunikation mit Pflegebedürftigen unterstützt.

Schließlich wurde die Möglichkeit, sich über die Vernetzung von technischen Assistenzsystemen im privaten Wohnungsbereich zu informieren, am Demonstrator für Hausvernetzung rege genutzt. Das Konzept von MIZE – Technik greifbar und emotional erlebbar zu machen – hat sich auch in dieser Umgebung bewährt.
„Konstruktive Gespräche in einer entspannten Atmosphäre“ – so lässt sich der Abend am besten beschreiben.

Das GeniAAL-Team freut sich über die außerordentlich erfolgreiche Besucherresonanz und bedankt sich beim Staatsministerium für die Organisation des Übermorgenmacher-Auftritts.

Sozialministerin Katrin Altpeter ehrt Übermorgenmacher Oliver Fischer von Tellur GmbH


Am Dienstag den 22.05.2012 wurde Oliver Fischer/Tellur GmbH von Katrin Altpeter, Ministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren in Baden-Württemberg persönlich zu einem von 60 ausgewählten Übermorgenmacher geehrt. 

Der außergewöhnliche Wettbewerb wurde anlässlich des diesjährigen 60. Geburtstages Baden-Württembergs vom Land und dem Südwestrundfunk (SWR) ausgeschrieben.
Oliver Fischer wurde für das Tellur-Forschungsprojekt GeniAAL ausgezeichnet. Gegenstand des Projekts ist die Steuerung von technikbasierten Assistenzsystemen mit Gesten. Unter anderem wird untersucht, ob durch berührungslose Steuerungssysteme die Virenübertragung in Krankenhäusern reduziert werden kann.
Die Idee für GeniAAL entstand aufgrund der Aktivitäten anlässlich des projektierten Markt- und Innovationszentrums für technikbasierte Assistenzsysteme (MIZE) der Tellur GmbH.
Im Rahmen der Preisübergabe waren Ingrid Hastedt, Vorstandsvorsitzende des Wohlfahrtswerkes für Baden-Württemberg, Dr. Martin Runge, ärztlicher Direktor der Aerpah-Klinik Esslingen-Kennenburg sowie Dr. Thomas Keiser, geschäftsführender Gesellschafter Tellur GmbH anwesend.

Ehrung Übermorgenmacher
Vlnr: Dr. Martin Runge/Aerpah-Klinik Esslingen, Dr. Thomas Keiser/Tellur GmbH, Katrin Altpeter, Sozialministerin von Baden-Württemberg, Oliver Fischer/Tellur GmbH, Ingrid Hastedt/Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg

Link: Presseerklärung Sozialmisiterium Baden-Württemberg

GeniAAL auf der Messe Pflege + Reha 2012


Die Sonderschau PFLEGEzukunft, konzipiert von der Tellur GmbH in Stuttgart in Kooperation mit der Landesmesse Stuttgart, wirft einen Blick auf den Pflegealltag von morgen. 

Das Forschungsverbundprojekt GeniAAL wird im Rahmen dieser Messe erste Forschungsergebnisse mit gestengesteuerten Assistenzsystemen präsentieren. Schwerpunkt bildet das Thema „Dokumentation der Wundversorgung in Pflegeheimen“. Hier bietet sich Ihnen die Möglichkeit, mit den GeniAAL- Projektpartnern persönlich zu sprechen und erste Aktionen mit Gesten selbst auszuprobieren.
Besuchen Sie uns auf der Messe Stuttgart vom 22. – 24. Mai 2012 in der Halle 3, Standnr. 3 B 88, Sonderschau PFLEGEzukunft.

GeniAAL gestartet


Erstmalig trafen sich alle Projektpartner am 19.01.2012 in der Aerpah-Klinik, Esslingen.

Zur Auftaktveranstaltung des Forschungsprojekts GeniAAL trafen sich alle Verbundpartner (Aerpah Klinik Esslingen, Fraunhofer IAO, CIBEK GmbH, Hochschule für Technik Stuttgart, Tellur GmbH und das Wohlfahrtswerk Baden-Württemberg) in Esslingen. Dieses Premiere-Treffen wurde vom Projektträger Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. Berlin begleitet. Auch erste Highlights konnten schon vermeldet werden: Die Mitglieder des Bundestages Dr. Stefan Kaufmann, Stuttgart und Markus Grübel, Esslingen werden die Aerpah-Klinik und Tellur GmbH besuchen, um sich über das Projekt GeniAAL zu informieren. Einen besseren Projektstart kann man sich kaum wünschen.

Mit GeniAAL zum Übermorgenmacher!


logo olEin Paukenschlag unmittelbar zum Projektstart: Projektleiter Oliver Fischer wurde mit dem von Tellur initiierten Projekt GeniAAL zum Übermorgenmacher gekürt.

Die vielbeachetete Auszeichnung „Übermorgenmacher“ wird vom Land Baden-Württemberg anlässlich des 60. Geburtstags des Landes im Jubiläumsjahr 2012 verliehen. Hierfür hat das Staatsministerium Baden-Württemberg gemeinsam mit dem SWR 60 Frauen und Männer aus Baden-Württemberg gesucht und gefunden, die mit ihren Ideen, Projekten und Visionen die Zukunft unseres Landes gestalten: Menschen, die heute schon an übermorgen denken – die Übermorgenmacherinnen und Übermorgenmacher.
Wir sind stolz, dass er zum Tellur-Team gehört!


Weiterführende Links www.bw-feiert.de

Seite 2 von 2

News zu Gestensteuerung

News zu Kinect

Zum Anfang